Neue Fortbildung zum Trauerbegleiter/In – psycho-sozialer Coach

Trauer ist möglicherweise die verwirrendste und emotionalste Erfahrung, die ein Mensch machen kann. Im Trauerprozess erfahren Trauernde körperliche und emotionale Symptome, während sie versuchen, den Verlust in ihrem Leben zu bewältigen.

Die Bedeutung einer professionellen Begleitung für Menschen während dieser schwierigen Zeit wächst, da gesellschaftlich häufig Berührungsängste vorhanden sind und der enge Familien- und Freundeskreis sich überfordert fühlen kann.

In den letzten Jahren hat sich somit verstärkt eine professionelle Trauerbegleitung entwickelt.

In dieser modularen Fortbildung werden die notwendigen Kompetenzen vermittelt und erarbeitet, um Menschen im Trauerprozess, kompetent und einfühlsam, in Gruppen oder auch individuell zu begleiten.

Dabei orientieren sich die Inhalte an der Trauerpsychologie, der neurowissenschaftlichen Forschung ebenso wie an Ritualen, dem spirituellen Ansatz sowie psychologischen Inhalten.

Die Fortbildung schließt mit einem Zertifikat des Bundesverbandes deutscher Bestatter e.V. ab und je nach individuellen Voraussetzungen ist eine Zertifizierung als Psycho-sozialer Coach bei der European Coaching Association möglich.

 

An wen richtet sich die Fortbildung?

Die vom Fachverlag des deutschen Bestattungsgewerbes GmbH angebotene Fortbildung richtet sich an Bestatter und auch an den weiteren Personenkreis (z.B. Hospizmitarbeiter, Mitarbeiter von Paleativstationen), der Trauernde in ihrem Verlust professionell unterstützen möchte.

 

Wie läuft die Fortbildung ab?

Die Fortbildung gliedert sich in modulare Qualifizierungsbausteine. Die ersten Module können voneinander unabhängig gebucht werden:

Grundlagen der Trauerpsychologie, besondere Zielgruppen in der Trauer und professionelle Kommunikationstechniken in der psycho-sozialen Begleitung.

Auf diese vorherigen Module folgen die beiden aufbauenden Module und das Modul Supervision. Diese Module werden in einer festen Gruppe besucht und zeitlich und inhaltlich aufeinander aufbauend angeboten. Hier stehen die Techniken und Methoden der professionellen Begleitung im Vordergrund. Die Supervision konzentriert sich auf die persönliche Haltung des Trauerbegleiters/In sowie Erfahrungsaustausch und Selbstreflexion.

 

Wer kann an der Fortbildung zum Trauerbegleiter/In teilnehmen?

Erfolgreicher Besuch der Module „Grundlagen der Trauerpsychologie“, „Kinder trauern anders - Jugendliche erst recht“ und „Professionelle Kommunikationstechniken in der psycho-sozialen Begleitung“.

Wer bereits erfolgreich die Ausbildung zur Bestattungsfachkraft, die Fortbildung "Geprüfter Bestatter/in" (werden vom Modul 1 & 2 befreit) oder Bestattermeister (werden vom Modul 1, 2 & Teil 1 vom Modul 3 befreit) abgeschloss hat, bekommt einen entsprechenden Teil aus der Vorbildung anerkannt.

Wie gestaltet sich der erfolgreiche Abschluss zum Trauerbegleiter/in – psycho-sozialer Coach?

- Schriftliche Dokumentation einer Trauerbegleitung

- Buchbesprechung und Präsentation

 

- Teilnahme an den Veranstaltungen und Supervisionsterminen

Arbeitsmethoden für die Module 4 bis 6:

Praxistransfer, z.B. Fallbesprechung, Rollenspiel, Simulation

Selbsterfahrung und Selbstreflexion sowie kreative Methoden

Wissensvermittlung, z.B. Vorträge, Kleingruppenarbeit, Eigenstudium und Präsentation, Besprechung von Lehrfilmen und Literaturstudium


Wer sind die Dozenten?

Als Dozenten stehen Frau Andrea Mills, Frau Martina Görke-Sauer und Herr Dr. Thomas Schnelzer zur Verfügung. Dieses Dozententeam ist seit Jahren in der Aus- und Fortbildung im Bestattungsgewerbe aktiv.


Was kostet die Fortbildung?

Modul 1 „Grundlagen der Trauerpsychologie

Teilnehmergebühr für Mitglieder: 550,00 € netto

Teilnehmergebühr für Nichtmitglieder: 650,00 € netto

 

Modul 2 „Kinder trauern anders - Jugendliche erst recht

Teilnehmergebühr für Mitglieder: 550,00 € netto

Teilnehmergebühr für Nichtmitglieder: 650,00 € netto

 

Modul 3 „Professionelle Kommunikationstechniken in der psycho-sozialen Begleitung

Teilnehmergebühr für Mitglieder: 750,00 € netto

Teilnehmergebühr für Nichtmitglieder: 850,00 € netto

 

Modul 4 „Aufbaumodul 1

Teilnehmergebühr für Mitglieder: 750,00 € netto

Teilnehmergebühr für Nichtmitglieder: 850,00 € netto

 

Modul 5 „Aufbaumodul 2

Teilnehmergebühr für Mitglieder: 750,00 € netto

Teilnehmergebühr für Nichtmitglieder: 850,00 € netto

 

Modul 6 „Supervision

Teilnehmergebühr für Mitglieder: 410,00 € netto

Teilnehmergebühr für Nichtmitglieder: 510,00 € netto

 

Die vorgenannten Preise sind Nettopreise. Die Rechnungsstellung erfolgt modulbezogen.

Hinzu kommen noch die Kosten für Übernachtung, Verpflegung und Anreise.

Wann startet die Fortbildung?

Die ersten Module werden im Oktober bzw. November 2014 angeboten.

Die Termine für die Aufbaumodule 1 & 2 sowie Supervision werden im Frühjahr bis September 2015 angeboten.

 

https://www.bestatter.de/aus-und-fortbildung/trauerbegleiterin-psycho-sozialer-coach/

https://www.bestatter.de/aus-und-fortbildung/trauerbegleiterin-psycho-sozialer-coach/termine/